VERWECHSLUNGSGEFAHR: TRITTBRETTFAHRER BEIM CITY-GUTSCHEIN:

VERWECHSLUNGSGEFAHR: TRITTBRETTFAHRER BEIM CITY-GUTSCHEIN:

Geschenkgutschein von Gutschino hat nichts mit City-Gutschein zu tun

Pfaffenhofen – Mit dem City-Gutschein unterstützt ProWirtschaft Pfaffenhofen die regionale Wirtschaft aktiv und legt somit einen entscheidenden Zusatzbaustein für die Zukunftsfähigkeit der heimischen Unternehmen. Unser Erfolgsmodell hat sich mittlerweile einen über die Region hinausreichenden Ruf erarbeitet. Doch das lockt natürlich auch Nachahmer und Trittbrettfahrer an. Aus aktuellem Anlass weisen wir deshalb darauf hin, dass der City-Geschenkgutschein – man beachte die Namensähnlichkeit – nichts mit dem City-Gutschein von ProWirtschaft zu tun hat.

ProWirtschaft-Vorsitzender Martin Bornemann: „Scheinbar versucht ein Unternehmen gerade, unser Fahrwasser als Beschleuniger für ein Geschäftsmodell zu nutzen.“ Der Hintergrund: Einigen ProWirtschaft-Mitgliedern wurde jüngst von einem Unternehmen namens Gutschino aus Ingolstadt ein angeblich innovatives Angebot als Unterstützung der regionalen Handelsstruktur gemacht. Dahinter steckt aus Sicht von ProWirtschaft der Versuch, vom Erfolg unseres City-Gutscheins zu profitieren.

City-GESCHENKgutschein hat nichts mit ProWirtschaft zu tun

Gutschino möchte ein Gutscheinsystem unter dem Namen City-Geschenkgutschein in unseren Markt bringen. „Leider ist die Namensgebung sehr wenig innovativ und sehr dicht an dem Namen unseres Gutscheins angelehnt“, bedauert Marianne Voit, die stellvertretende Vorsitzende von ProWirtschaft.

Vor allem aber betont der Vorstand unseres Netzwerks unisono: „Dieser Ansatz hat mit unserem System und Modell nichts zu tun und Achtung: Der Ertragshebel des Gutschino-Geschäftsmodells liegt in einer Provision von 11 % auf alle über die Gutscheine erfolgten Umsätze.  Klar und deutlich sagen wir als Verein Nein zu einem solchen Geschäftsmodell.“

Beim City-Gutschein von ProWirtschaft wird alles bleiben wie es ist: Für Mitglieder kosten der Gutschein und seine Einlösung keinen Cent. Für Nichtmitglieder bleibt es unabhängig von der Höhe des Gutscheins bei  einer geringen Bearbeitungsgebühr von 1,50 Euro zzgl. MwSt. je Einlösung. Der Umsatz bleibt also zu 100 % in den einlösenden Unternehmen. „Wir sind aktuell sogar damit beschäftigt, den Prozess beim City-Gutschein weiter zu verbessern und für Käufer und Einlöser noch einfacher zu machen.“

City-Gutschein nimmt demnächst die 400.000-Euro-Marke

Aktuell haben wir eine Gesamsumme von rund  383.000 Euro mit dem City-Gutschein in unserer regionalen Wirtschaft gehalten. Und wir sind auf gutem Wege, demnächst die Marke von 400.000 Euro zu überschreiten. Denn allein in diesem Jahr sind schon jetzt weitere 42.079 Euro an Gutschein dazugekommen. 13.600 Gutscheine wurden bis dato erworben. Martin Bornemann: „Es ist also kein Wunder wenn hier jetzt jemand das Erfolgsmodell kopieren möchte und sich mit 11 % an Ihren Umsätzen beteiligen will.“

„Wir werden definitiv niemals Provisionen von Ihrem Umsatz verlangen. Das wiederspricht unserem Ansatz als Verein. Der City-Gutschein ist unser gemeinsames Engagement für die Förderung und Sicherung unserer regionalen Wirtschaft. Dazu stehen wir. Und wir glauben, dass wir gemeinsam stolz auf diesen Erfolg sein dürfen!“
Ihr Vorstand von ProWirtschaft Pfaffenhofen

Die abschließende Bitte des Vorstands an die Mitglieder: „Lassen Sie uns wissen, wenn es Fragen gibt oder Verunsicherung durch den neuen Marktteilnehmer entsteht. Wir wünschen Ihnen allen weiterhin viel Erfolg mit unserem City Gutschein.“